TeaserHomeBGLeft
TeaserHomeBGLeft

Medizinische Grundlagen 700 Stunden (M1)

Für Abschlüsse der Fachrichtungen Alternativmedizin fordert die OdA AM Medizinischen Grundlagen (M1) im Umfang von 700 Präsenz-Stunden und 800 Stunden begleitetes Selbststudium.

Tabelle: Umfang und Kosten M1

M1 - Medizinische Grundlagen Kürzel Direkter
Unterricht
Begleitetes
Selbststudium
Lernstunden Preis
Anatomie/Physiologie (A-D); Einsteigerkurse A  200  200  400  4'400.-
Erste Hilfe/Hygiene/Entwicklung; Einsteigerkurs EHE  50  50  100  1'100.-
Anatomie in vivo Aiv  50  50  100  1'100.-
Allgemeine Pathologie P  50  50  100  1'100.-
Differenzierte Pathologie (1-5) DP  250  250  500  5'500.-
Differentialdiagnostik - Red Flags; Schlusskurs DD  50  50  100  1'100.-
Schulmedizin in der Praxis; Schlusskurs SMP  50  50  100  1'100.-
Best Psychologie basic best Psy  -  50  -  90.-
Best Therapiekonzepte best TK  -  50  -  90.-
Gesamtabschlussprüfung* GAP        
Total    700  800  1500  15'580.-

Best Psychologie basic und Therapiekonzepte hier bestellen.

*Für das Schulzertifikat ist die schriftliche GAP zu absolvieren (CHF 200.--). Skripte und Prüfungen sind bei den aufgeführten Kursen im Preis inbegriffen. 

Für externe Prüfungen bei der OdA AM (M1) fallen zusätzliche Prüfungsgebühren an, gemäss deren Ausschreibung.

Planung und Anmeldung - mit Video

Bleiben Sie frei, ohne langjährig bindenden Verträge! Unser rollendes Baukastensystem erlaubt es, dass Sie nach persönlichem Tempo die Kurse planen, buchen und absolvieren können.

Ein Start im Bereich M1 ist mehrmals pro Jahr möglich. Kurse werden unterschiedlich angeboten: Nachmittag, Abend, ganzer Tag. So ist es möglich Kurse nacheinander oder parallel zu besuchen und wenn nötig auch eine Pause einzulegen.

Wie Sie sich für Kurse anmelden und den Ausbildungsweg planen können, erfahren Sie in folgendem Video.
In der untenstehenden Tabelle sind die jeweiligen Voraussetzungen ersichtlich. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Anrechnung früherer Lernleistungen (AfL)

Lernleistungen, welche Sie bereits früher erworben haben, zum Bsp. durch einen Berufsabschluss im medizinischen Bereich oder Weiterbildungen, welche für den Bereich Medizinische Grundlagen (M1) angerechnet werden können, prüfen wir gerne vor Ausbildungsstart.

Es gelten ausschliesslich in der Vergangenheit liegende Lernleistungen. Wie Sie eine Anrechnung früherer Lernleistungen (AfL) beantragen, erfahren Sie hier.

Voraussetzungen für den Start

 Ziel HFP-Abschluss (Tertiärstufe, Berufsabschluss mit eidg. Titel)

  • Vorgängiger Abschluss, mindestens auf SEK II-Stufe (= abgeschlossene Lehre oder Matur)
  • Mindestalter 22 Jahre bei Ausbildungsbeginn
  • Sehr gute Kenntnisse in Deutscher Sprache (Stufe B2), Ausdruck, Verständnis, Schrift
  • Kommunikationsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein
  • Physische und psychische Belastbarkeit und eine ausgeglichene Gemütsverfassung
  • Toleranz gegenüber anders Denkenden und anderen Wertsystemen
  • Ernsthaftes Interesse an Menschen, der Alternativmedizin und Ökologie
  • Interesse an Medizin und ganzheitlichen Denkansätzen
  • Bereitschaft zur persönlichen Weiterentwicklung
  • Motivation zu lebenslangem Lernen und selbständiger Bildungsfähigkeit

 

Ohne HFP

  • Voraussetzungen wie oben
  • Vorgängiger Abschluss auf SEK II-Stufe nicht obligatorisch
  • Ist dieser Weg geplant, ist eine vorgängige Beratung durch die Schulleitung nötig

Wochentage und Kursvoraussetzungen

Kurs Angebot Voraussetzungen Prüfung zwip
Anatomie/Physiologie Kurse A - D Reihenfolge frei wählbar Wöchentlich, Kombination möglich: Dienstagnachmittag, Dienstagabend Einsteigerkurse, kein Vorwissen nötig pro Kurs, im Unterricht, ​schriftlich
Erste Hilfe/Hygiene/Entwicklung Wechselnde Angebote: Abend, Nachmittag, Tageskurs Einsteigerkurs, kein Vorwissen nötig schriftlich, im Unterricht
Anatomie in vivo Wechselnde Angebote: Abend, Nachmittag, Tageskurs Kein Einsteigerkurs! Anatomie D (Bewegungsapparat) pro Kurs, im Unterricht, ​praktisch
Allgemeine Pathologie Wechselnde Angebote: Abend, Nachmittag, Tageskurs mind. 50h Anatomie; kann parallel zu anderen MG-Kursen absolviert werden pro Kurs, im Unterricht schriftlich und praktisch
Differenzierte Pathologie Kurse 1 - 5 Reihenfolge frei wählbar Wöchentlich, Kombination möglich: Dienstagnachmittag, Mittwochabend Mindestens 100 Stunden Anatomie/Physiologie pro Kurs, im Unterricht,​ schriftlich
Differentialdiagnostik - Red Flags Wechselnde Angebote: Abend, Nachmittag Tageskurs Mindestens 3 Kurse Differenzierte Pathologie abgeschlossen! Voraussetzungen zwingend einhalten. Bei falscher Anmeldung wird spätestens am 1. Kurstag die Anmeldung annulliert. pro Kurs, im Unterricht,​ schriftlich
Schulmedizin in der Praxis Wechselnde Angebote: Abend, Nachmittag, Tageskurs Mindestens 3 Kurse Differenzierte Pathologie abgeschlossen! Voraussetzungen zwingend einhalten. Bei falscher Anmeldung wird spätestens am 1. Kurstag die Anmeldung annulliert. pro Kurs, im Unterricht, praktisch

Begleitetes Selbststudium (best)

Das begleitete Selbststudium (best) dient der Erarbeitung und Festigung von Wissen oder Fertigkeiten. Durch individuelle Lernmethoden werden vorgegebene Themen selbstständig, ausserhalb des Präsenzunterrichts, im Selbststudium erarbeitet oder vertieft.

Mit dem Inkrafttreten der HFP-Reglemente für den Abschluss Naturheilpraktiker:in mit eidg. Diplom wurde diese Lernform zusätzlich zum Präsenzunterricht obligatorisch. An der Biomedica Zürich wurde das begleitete Selbststudium (best) bereits 2004 eingeführt und mit sinnvollen Aufgaben pro Kurs definiert.

Das best ist jeweils zu Kursbeginn auf dem Campus (E-Klassenzimmer) als formulierter Auftrag aufgeschaltet und kann herunter geladen werden (nicht früher). Die Überprüfung erfolgt mittels Prüfung gemäss Anleitung im Unterricht.

Gemäss OdA AM Reglement werden folgende Stunden für die M1-Medizinische Grundlagen gefordert:

  • 700 Präsenzstunden
  • 800 Stunden begleitetes Selbststudium (best)

 

Zusätzliche best-Aufträge im M1

Folgende zwei best-Aufträge sind nicht an einen Kurs gebunden, jedoch obligatorisch. Sie müssen über die Webseite kostenpflichtig bestellt, umgesetzt und dem Sekretariat rechtzeitig eingereicht werden. 

  • Psychologie basic (Zeitaufwand zum Lesen und Schreiben: rund 10 Stunden; Auseinandersetzung: individuell)
  • Therapiekonzepte (Zeitaufwand für Therapiesitzungen und Recherche einberechnen. Auftrag frühzeitig bestellen, um planen zu können)

Beide können hier bestellt werden. Der Auftrag ist im Detail beschrieben.

 

Der Lernstoff (Ressourcen OdA AM) wird so mittels modernen Lernmethoden der Erwachsenenbildung (Lernen durch Recherchieren, Besprechen, Analysieren, Anwenden, Schreiben, Reden) vertieft oder ergänzt. Ausgewiesen werden die Stunden nach erfolgreich absolvierten Prüfungen, am Ende eines Moduls.

Schulphilosophie

Wir lieben, was wir tun! Es erfüllt uns sehr, Menschen zu begleiten. Jede Begegnung birgt in sich ein wunderbares Potential, ganz gemäss dem Leitsatz:

Jeder, der dir begegnet, ist dein Lehrer.

 

Wir haben hohe Ideale und lieben, was wir tun. Wir lehren mit grosser Begeisterung, viel Engagement und der nötigen inneren und äusseren Achtsamkeit.

So sind wir überzeugt, dass mit freundlichen Worten und klarer Verständigung unser Zusammenleben in freudigem Lernen und grossartigem Wachstum gipfeln kann.

In diesem Sinne führen wir unser Bildungszentrum und freuen und jeden Tag aufs Neue mit Liebe und Begeisterung im Einsatz sein zu dürfen!

 

Mehr zu unserer Schulphilosophie lesen 

Akkreditiert und anerkannt

Wir sind ein akkreditiertes Bildungszentrum der ersten Stunde und engagieren uns bis heute in diversen Gremien.

 

Bei den unten aufgeführten Organisationen kann eine Institution entweder Mitglied oder registriert sein oder die Ausbildungen sind anerkannt. Wir sind bei allen dabei!

  • OdA AM (Organisation der Arbeitswelt für Alternativmedizin)
  • OdA KT (Organisation der Arbeitswelt für Komplementärtherapie)
  • eduQua (Zertifizierung für Weiterbildungsinstitutionen)
  • ASCA (Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin)
  • EMR (Erfahrungs Medizinisches Register) für alle Angebote

 

Mitgliedschaften

  • IGTCM (Interessengemeinschaft der TCM)
  • eduCAM SWISS (Verband Fachschulen Naturheilkunde Schweiz)
  • TCM FVS (TCM-Fachverband Schweiz)

Prüfungen

 An der Biomedica Zürich werden folgende Prüfungsstadien unterschieden:

Zwischenprüfung (zwip)
Die meisten Kurse werden mit einem schriftlichen oder praktischen Test abgeschlossen, den sogenannten zwips. Sie gehören sowohl zur Präsenzzeit wie auch zum Unterrichtsstoff und sind obligatorisch. Das Bestehen der Zwischenprüfungen ist eine der Voraussetzungen, um an die GAP / Modulprüfung zugelassen zu werden. Die zwip's werden bei Anrechnungen früherer Lernleistungen (AfL) als sogenannte Vorprüfungen eingesetzt. In ihnen spiegelt sich zudem die Umsetzung des begleiteten Selbststudiums (best) wieder. Sie können nicht kumulativ für den Abschluss eingesetzt werden.

Gesamtabschlussprüfung (GAP) / Modulprüfung
In der Gesamtabschlussprüfung wird der gesamte Stoff eines Moduls (Bezeichnung OdA AM) oder einer Lerneinheit (Bezeichnung OdA KT) geprüft.

 

Der Weg zur Höheren Fachprüfung (HFP)
Um das Zertifikat der OdA AM zu erhalten, müssen die Module M1 bis M6 abgeschlossen werden. Nach Abschluss von einem der 6 Module (M1-6) mit allen zugehörigen Kursen inkl. allen best's und zwip's an der Biomedica Zürich sind wir verpflichtet, den Abschluss innert 30 Tagen der OdA AM zu melden (Anmeldefreigabe).

Externe Prüfungen, schriftlich und praktisch:

  • M1 wird durch die OdA AM geprüft
  • M2 wird  durch die IG der Fachrichtung geprüft


Um sich zum Bsp. an die M1-Prüfung anmelden zu können, erstellen wir nach der Anmeldefreigabe bei der OdA AM unseren Absolvent:innen das nötige Papier und senden es als Scan zu, damit die Anmeldung persönlich getätigt werden kann.

 

Vorzeitige Meldung für M1 nach 80%
Die Anmeldefrist für die M1 Prüfung bei der OdA AM endet einige Monate vor der eigentlichen Prüfung. Um sich fristgerecht anmelden zu können, besteht die Möglichkeit, einen Antrag nach 80% Präsenzzeit (inkl. zusätzlichen best) zu stellen und nach der Anmeldung die restlichen Stunden bis zur Prüfung fertig zu absolvieren.

Der Antrag kann über den Campus der Biomedica Zürich von aktiven Studierenden gestellt werden. Bitte Infos dem Antrag entnehmen.

Nach erfolgreich absolvierter M1 Prüfung bei der OdA AM, wird das M1-Zertifikat direkt durch die OdA AM an die Absolvent:in zugestellt.

 

Stipendien & Fördergelder

Bundesbeiträge für den HFP-Abschluss

Die Finanzierung ist seit Januar 2018 in Kraft. Absolvierende von vorbereitenden Kursen mit Wohnsitz in der Schweiz, die seitdem eine eidgenössische Prüfung ablegen, können – unabhängig vom Prüfungserfolg – Bundesbeiträge beantragen. Voraussetzung ist, dass die Kurse im Jahr des Kursbeginns auf der Meldeliste stehen, nach dem 1. Januar 2017 begonnen haben und nicht kantonal subventioniert wurden. Die Zahlung der Kursgebühren kann auch vor dem 1. Januar 2017 erfolgt sein. Haben bei modularen Prüfungen einzelne Module vor dem 1. Januar 2017 und einzelne Module nach dem 1. Januar 2017 begonnen, können Absolvierende für die Module mit Beginn nach dem 1. Januar 2017 Bundesbeiträge beantragen, sofern diese Module einzeln von den Kursanbietern verrechnet und nicht kantonal subventioniert wurden. 

Gerne stellen wir nach dem HFP Abschluss die korrekte Zahlungsbestätigung aus. Diese kann hier über unsere Webseite mit wenigen Klicks bestellt werden.

Das zuständige Amt ist das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI).

Wir empfehlen weitere allfällige Ansprüche auf Stipendien bei der Gemeinde, beim Kanton oder bei Stiftungen zu prüfen. Biomedica ZH ist ebenfalls bei temptraining registriert. Ob einem Antrag stattgegeben wird, bitte persönlich klären.

 

Vorfinanzierung?

Wir erachten es als einen wunderbaren Ansporn, das Studium zu beenden, mit der Gewissheit, danach einen Teilbetrag vom Bund zurückzuerhalten. Bei einer Vorfinanzierung fliesst das Geld jedoch gleich wieder an den Finanzierer weg. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen und dem Verständnis, dass es im Leben oft anders kommt als geplant, möchten wir mit niemandem deswegen in eine unglückliche Situation geraten. Bei einem Ausbildungsabbruch oder bei einer Pause, könnten der Schule gegenüber aufgrund einer Vorfinanzierung plötzlich Schulden entstehen. Dieses Risiko einzugehen, erachten wir für beide Seiten als zu belastend.

Unser System erlaubt es den Studierenden, das Tempo der Kurse nach Ihren Möglichkeiten und ohne Druck zu absolvieren. Pausen können eigenständig eingebaut und der Fahrplan nach den vorhandenen Ressourcen organisiert werden. Die Studierenden konnten in den letzten drei Jahrzehnten mit diesem System die Ausbildung berufsbegleitend finanzieren. Ein offenes Gespräch, professionelle Beratung, Ratenzahlungen und gutes Einteilen der Kursbuchungen können hilfreich sein. 

Diverse Abschlüsse Medizinische Grundlagen (350/600h)

Wünschen Sie einen anderen Abschluss in den Medizinischen Grundlagen zu absolvieren, bspw. als Visana-Aufschulung oder für 350h oder 600h Medizinische Grundlagen? Bitte melden Sie sich für eine Beratung direkt bei der Schulleiterin Marina Tobler via E-mail (marina.tobler@biomedica.ch).