Telefon 043 321 34 34, info@biomedica.ch Login
 

Titel & Anerkennung - die Empfehlung

HFP und andere neue Begriffe

Die Bildungslandschaft Schweiz befindet sich seit vielen Jahren im Wandel. Nur wenige Therapien fanden bisher Anerkennung auf eidgenössischer Ebene.

Der neue Titel heisst: "Naturheilpraktiker/in mit eidg. Diplom XY". Die Führung des Titels Naturarzt ist irreführend und daher nicht erlaubt. Folgende Fachrichtungen können diesen Titel seit November 2015 mit einer HFP erwerben:

--> Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

  • Akupunktur & Tuina (zusammen bilden sie einen Schwerpunkt)
  • Chinesische Arzneimittel (Schwerpunkt)

--> Traditionelle Euröpäische Naturheilkunde (TEN)

--> Homöopathie

--> Ayurveda Medizin

Um auf kantonaler Ebene sowie im Bereich der Versicherungen den Beruf ausüben zu können, empfehlen wir auf jeden Fall den HFP Abschluss.

Um an die Ausbildung, welche zu einem HFP Abschluss führt zugelassen zu werden, ist ein SEK II Abschluss Voraussetzung (abgeschlossene Matur oder Berufslehre).

Wir bieten das gesamte Paket an - die Wünsche unserer Studierenden sind dank unserem flexiblen Angebot auf jeden Fall umsetzbar.

 

Glossar

SBFI
Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (vormals das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie, Bern BBT)
 
OdA AM
Organisation der Arbeitswelt Alternativ Medizin
 
HFP
Höhere Fachprüfung (reglementierte Kompetenz-Prüfung)
 
 
 
SEK II Abschluss
berufliche Grundbildung und allgemeinbildende Schulen (Lehre EFZ, gymnasiale Maturitätsschulen, Fachmittelschulen)
 
Tertiär Stufe
höhere Berufsbildung ausserhalb der Hochschulen (eidgenössische Berufsprüfungen, höhere Fachprüfungen, höhere Fachschulen) und Hochschulen (universitäre Hochschulen, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen)